„Train the Trainer“ startet im Dojo Yamato Düsseldorf e. V.

Der Dojo Yamato Düsseldorf e. V. hat sich mit seiner Satzung und jeder Trainer mit seinem neuen Trainer Vertrag dazu selbst verpflichtet, dass Karate in unserem Dojo auf einem hohen Niveau zu unterrichten.


Wir sind der Meinung, dass nur ein Trainer der auch selber trainiert ein guter Trainer sein kann. Auch ein Trainer muss alle Phasen des Trainings regelmäßig durchlaufen. Daher wurde eine neue Trainingseinheit im Dojo Yamato Düsseldorf e.V. ins Leben gerufen. Das „Train the Trainer“ Training ausschließlich für die Trainer des Dojo wird einmal im Monat veranstaltet.

Bei dem Training geht es in erster Linie darum, den aktuellen Trainingsinhalt zu vermitteln, wie diese zurzeit in Japan unterrichtet werden. Der Cheftrainer Keigo Shimizu leitet das Training persönlich und versucht in dem Training auf die aktuellen Neuerungen aus Japan ein zu gehen.

Neben den Neuerungen aus dem japanischen Training geht es auch in diesem Training darum, den Teilnehmern die japanische Kultur näher zu bringen. Hierbei werden z.B. die Inhalte des Karate Trainings erklärt anhand der kulturellen Herkunft. Warum haben sich bestimmte Dinge in der Karate Welt bis heute so entwickelt und wo haben bestimmte Sachen ihren Ursprung.

Wir sind der Meinung, es reicht nicht aus nur aus Büchern oder dem Internet zu lernen. Es ist auch wichtig, den kulturellen Background des Karate als Trainer zu kenne. Nur so kann ein Verständnis für die Trainingsinhalte aufgebaut werden. Und zu Letzt zu einem besseren Karate führen.

Das Training ist bisher nur für Trainer des Dojo Yamato e.V. und Mitglieder auf besondere Einladung des Chef Trainer Keigo Shimizu angedacht.

Leider fehlt Renè auf dem Bild – er hat das Bild gemacht 😉
und unser Thomas war leider aus beruflichen Gründen verhindert.

Wir bedanken uns an dieser Stelle, für das sehr gute Training bei unserem Chef Trainer Keigo Shimizu. Durch seinen ständigen Kontakt nach Japan und als Schüler von Naka Sensei konnte er uns viele interessante Einblicke in das Training in Japan geben. Das ganze angereichert mit vielen Hintergrundinformationen aus der japanischen Kultur. Wir sind sehr Dankbar, dass ein solch informatives und anspruchsvolles Training für die Trainer angeboten wird.

Nicht zu vergessen, ein Dankeschön an Renè Winkler der den ganzen Abend übersetzt hat und dazu noch schöne Bilder gemacht hat. Das jemand diese Belastung aus Training / Übersetzung und Bilder machen ist auch keine Selbstverständlichkeit.

Translate »